Neue Spur beim „Mosfet“ Problem? (Ramps Sicherung F1 wird heiß)

Der Drucker stürzt regelrecht ab wenn größere filigrane Modelle gedruckt werden. Die Motoren fangen dann an zu brummen und ruckeln ein bisschen auf der Stelle hin und her, im Pronterface geht alles weiter als wäre nichts gewesen.

Nachdem ich versucht habe das Problem zu reproduzieren um während dessen mit dem Finger die Temperatur der Pololu Treiber zu „messen“ stellte ich fest, dass die Treiber und auch die Mosfets nicht besonders heiß waren. Aber bei der Sicherung F1 (gelbes Bauteil) habe ich mir fast die Finger verbrannt. Eine Google Suche nach Ramps F1 und hot brachten mich zum diesem Foreneintrag bei GRRF: Elektronik zerschossen? von Host Weidle und dieser exzellenten Antwort die das Problem sehr genau (u.a. mit Wärmebildkamera) untersuchte! Fazit: Diese Sicherung ist für die Absicherung des Heizstromes da. Sie wird schnell überlastet wenn die Treiber nicht gut eingestellt sind. Aber eigentlich sollte sie ausreichend dimensioniert sein. Als Lösung wird u.a. empfohlen einen aktiven Kühler daran zu machen… Ich werde wohl erst einmal die Treiber wieder einmal neu einstellen und evtl einen Kühlkanal um die Boards bauen, damit alle Bauteile besser gekühlt werden und mich nach einem passivem Kühlkörpervergrößerer umsehen.

Update
Auf my3dprinter.wordpress.com wird beschrieben wie man statt der F1 und F2 andere Sicherungen verwenden kann.

Potentiometer von Schrittmotor Treibern einstellen

Den mit einem kleinen Schraubendreher zuerst gegen den Uhrzeigersinn aufs Minimum drehen. Dann langsam im Uhrzeigersinn drehen bis der Motor keine Schrittverluste mehr produziert.

Siehe auch entsprechende Anleitung im Artikel auf RepRap.org.

Stepper Treiber

(Pololu) Stepper Treiber (auch Schrittmotor Treiber genannt) sind kleine Hardwarechips a4988 die die Steuerung der Schrittmotoren übernehmen. Sie sind die Ursache für viele Probleme mit Prusa/PRotos/Mendel Druckern.

Wenn der Strom nicht korrekt auf dem Mini-Potentiometer eingestellt wurde können folgende Fehler auftreten: zu wenig Strom: Motoren brummen nicht, Schritte werden ausgelassen. Zu viel Strom Motoren brummen stärker, die Stepper Treiber erhitzen wesentlich schneller und wenn sie zu heiß werden werden Schritte falsch (meist gar nicht) ausgeführt.

Wegen der Überhitzungsgefahr gibt es kleine Kühlkörper auf den Chips sowie die aktive Kühlung via Ventilator auf dem RAMPS Board.

Überhitzung der Stepper Treiber vermeiden:

  • Lüfter korrekt einstellen, Luftzug muss gut auf die Treiber treffen.
  • Lüfter muss einen starken Luftstrom erzeugen können.
  • Luftstrom mit einer Hülle direkt an den Treibern vorbei leiten.
  • Statt Pololu Treibern StepSticks Treiber verwenden.
  • Kühler mit Wärmeleitpaste ankleben, statt das beiliegende Klebeband zu verwenden(?)

Was sind Schrittverluste?

Schrittverluste sind Aussetzer der Schrittmotoren. Sie wirken sich wie folgt aus: wenn z.B. der Druckkopf im Modell herum streift obwohl die Schichthöhe korrekt eingestellt ist oder wenn Modelle plötzlich doppelt so hoch werden, da das herunterfahren nachdem der äußere Rand gedruckt wurde nicht mehr funktioniert. Schrittverluste auf der X- und Y-Achse können eine „Verschiebung“ auf einer Schicht des Modells zur Folge haben.

Stepper Motor Debugging

20120629-204132.jpg Nachdem ich eine Achse der Z-Achse ausgetauscht habe, weil die alte einen Schlag hatte will der Stepper Motor nicht mehr…

Folge mir auf Twitter