Autoleveling ohne bewegliche Teile mit Kraftsensoren

Unser neuer Kossel hat jetzt eine neue Autokalibrierung ohne bewegliche Teile. Es sind jetzt 3 Kraftsensoren unter dem Heizbett, die auf den Druck der Hotendspitze reagieren und damit den Z-Taster ersetzen. Die Realisierung war relativ einfach, da die Firmware die Funktion schon integriert hat.

Das Video ist vom ersten Probelauf ohne nachfolgendes Drucken. Aktuell habe ich noch das Problem, dass ich die Sensoren an den Eingang des Heizbetts ( TEMP_SENSOR_BED (PIN 15) ) legen muss, damit es funktioniert. So kann ich aber keine Temperatur vom Heizbett mehr sensieren. Die Pins in der pins.h zu tauschen habe ich schon getestet, aber leider hat das nicht funktioniert. Das Auslesen der Kraftsensoren reagiert nur auf den PIN 14….

In der Firmware habe ich den Code nicht gefunden, der für die Kraftsensoren zuständig ist und wo ich es dann ändern könnte.

Advertisements

10 Antworten zu “Autoleveling ohne bewegliche Teile mit Kraftsensoren

  1. „This allows calibrating the print surface with 0.03 mm repeatability,
    which is good enough for printing PLA on cold naked glas.“

    In diesem Fall braucht man mit den Ressourcen ja nicht zu geizen 😉

  2. Vielleicht solltest du mal einen kurzen Blick auf meinen letzten Post in der Google Group zu Pressure Sensor in Kossel Mini werfen. Da gibts einen quick and dirty fix fuer das Problem mit dem „Heated Bed Input“ für den ihr nur einen invertierenden Schmitt Trigger braucht.

    https://groups.google.com/forum/?nomobile=true#!topic/deltabot/6fxnM20nYKc%5B101-125-false%5D

    • nathanbruec

      Ich habe es mir jetzt grad nur grob anschauen können….. Ich bin etwas enttäuscht, dass es nicht einfach mit dem zweiten Extrudertermperatureingang geht. Am Mittwoch komm ich evt dazu das umzusetzen bzw mir das mit dem zweiten Extruder anzuschauen.

      • Wenn der zweite Extruderthermistor frei ist sollte das ja kein grösseres Problem sein das umzutüddeln. Leider stecke ich in der Software der Maschine nicht so sehr drin. Ausserdem würde ich diesen Eingang gern für die Temperaturerfassung des beheizten Druckraums verwenden, er wäre also in meinem Fall eh nicht „übrig“. Abgesehen davon ist die Lösung was die Menge an Bauteilen angeht ja nicht soo verschwenderisch 😉 Im Härtefall könnte man das wohl auch ohne Platine „in der Luft“ aufbauen.

  3. DerDruckende

    Hallo ist diese Art der Autokalibrierung auch in Marlin implementiert? Ich überlege ob ich es an meinem Mendelmax nutze. Wo genau sind die Kraftsensoren platziert? Direkt am Heizbett – überleben die das?

  4. Nico

    Hallo, welche Fsr habt ihr verwendet also wo habt ihr diese gekauft? Denn Johann beschriebt ja das er die drei Fsr parallel geschaltet hat und dann auf den Eingang von Zmin legt. siehe:http://reprap.org/wiki/FSR#Configuration
    Gruß Nico

  5. Danke für den informativen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge mir auf Twitter