Unsere(Meine) Erfahrungen mit dem Rostock

Extruder: Airstripper für 3mm Filament und Rostock kann ich nicht empfehlen.(Bei 1,75 mm geht es auch mit dem Airtripper. ) Erst der Wade-Extruder mit Getriebe konnte das nötige Drehmoment bereitstellen. Durch das Getriebe geht aber etwas Geschwindigkeit verloren. Thomas verwendet einen größeren Stepper und scheint damit ganz gut zu arbeiten (Nema 23 statt Nema 17) Dadurch hat er das nötige Drehmoment und die Geschwindigkeit

Aktuell lassen wir unseren Rostock ohne(mit wenig) Retract laufen, da durch den Bowden das Filament nicht so direkt im Extruder ankommt. Durch die Länge des Bowden ergibt sich ein gewisses Spiel und der Extruder muss erst mal ein paar Millimeter schieben, damit unten was aufgeschmolzen wird. Beim retract muss der Extruder diesem „zusätzlichen“ Weg zurückziehen und wieder vorschieben. Das dauert mir zu lange, sodass ich das Retract deaktiviert habe. (Weil ich schneller drucken will)

Mögliche Extruder für den Rostock:
1) Wadeextruder und 3mm Filament
2) Airtripper und 1,75mm Filament
3) Airtripper und 3 mm Filament mit Nema 23  Stepper (Lösung von Thomas: Thomas)
Ich würde heute, wenn ich nochmal einen Drucker bauen würde, Variante 2 nehmen.

Kalibrierung(Geometrie): Die Anleitung von http://minow.blogspot.de/ kann ich nur empfehlen  Mit ihr lassen sich sich Differenzen in der Geometrie richtig in der Firmware einstellen. Das Problem ist hierbei, dass der Rostock bei nicht korrekt eingegebenen Längen (der Stäbe) und sonstigen Abmessungen keine Ebenen abfährt sondern gewölbte Flächen. D.h. es kann sein, dass das Hotend in der Mitte sauber auf das Heizbett kommt am Rand des Bauteils aber gar nicht bzw zu tief steht. Deshalb muss das besonders beachtet werden. Die oben genannte Anleitung habe ich mal versucht zu visualisieren.

Baugröße: Der Rostock baut durch seine Höhe ganz schön auf. Ich hatte bisher noch nicht die Muße ein Teil zu drucken, das 300mm hoch ist… Würde ich den Rostock nochmal bauen, dann würde ich ihn 150mm niedriger bauen.

Advertisements

5 Antworten zu “Unsere(Meine) Erfahrungen mit dem Rostock

  1. Axel

    Warum wechselst du dann nicht zu Airtripper?
    Woran scheitert es?
    Müsstest ja nur Hotend wechseln und Airtripper plus Bowden und dann geht es richtig ab 🙂

    • nathanbruec

      Ich bin Schwabe auch wenn ich in München wohne.
      Hotend 40-60Euro, 25Euro Filament, + Kleinteile…. Mir gerade zuviel. Mit dem Gedanken umzustellen beschäftigte ich mich immer wieder, aber wirklich umstellen ist bisher an den Kosten gescheitert. Auch weil ich ein bestehendes System habe. Und die Umstellung ist schon prinzipiell für uns, da unser anderer Drucker auch mit 3mm läuft und Ersatzteile nicht austauschbar wären.

  2. Axel

    ein schwabe spart zwar er nur so das er die optimale qulität hat.
    bei euch wird gespart um zu sparen bei mieser qualität 🙂
    vielleicht kann man hotend mit onliner zu 1.75mm machen
    ist es j-head?

    • nathanbruec

      Ich nehme an du meinst ein dünneres TeflonInnenteil passend für das 1,75mm Filament würde reichen, ohne dass gleich ein neues Hotend gekauft werden müsste?

  3. jupp
    weil die meisten 3mm j-heads kannste damit umrüsten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge mir auf Twitter