Rostock is back in Weinstadt!

image

Bis Ostermontag ist der Drucker in Weinstadt! Danach auch noch, aber ich nicht und dann im April beim Simon in HD. Dort wird er auch bei der langen Nacht der Museen zu bestaunen sein.

Advertisements

11 Antworten zu “Rostock is back in Weinstadt!

  1. Chris

    Ha, die Welt ist klein. Auf der Suche nach einer deutsch-sprachigen Seite zum Rostock bin ich auf den Blog gestoßen. Deine Seite hat mir sehr geholfen über die ersten paar Hürden zu kommen. Ein paar Impressionen: https://plus.google.com/photos/108782396251142018356/albums/5857732793347917937

    Viele Grüße aus Esslingen von einem Ex-Korber 🙂

    • powtac

      🙂 Freut uns!!!

      PS: Jonas einer der „Brüder“ wohnt in Esslingen.

    • powtac

      Coole Bilder! Gibt’s noch Text dazu?

      • Chris

        Danke. Leider (noch) nicht. Will das Ding erstmal zu 100% zum laufen bringen. 🙂

      • Chris

        Ich habe noch ein paar Fakten zu meinem Drucker. Den Antriebsstrang habe ich überarbeitet: Die Führungsbuchsen sind von Igus, der Riemenantrieb kommt von Mädler mit HTD Profil und entsprechenden Klemmplatten. Die gedruckten Teile sind angepasst. Das Rahmengestell besteht aus Bosch Profilen und 6mm gelaserten Aluplatten. Den Extruder und HotEnd habe ich von Wolfgang (Stoffel) aus dem RepRap Forum. An der Heckplatte sind Netzteil und RAMPS montiert.

        Es fehlen noch der Raspberry Pi zur rechnerlosen Steuerung, eine endgültige Verkabelung und das Heizbett wird nochmal überarbeitet. Die Aluplatte wird plangefräst, die Dauerdruckplatte von Philipp kommt noch dran und eine Peek Isolation ist geplant, sofern ich einen günstigen Zulieferer finde.

        Gruß

    • nathanbruec

      Freut mich, dass dir unser Blog geholfen hat! Ohne die Hilfe von anderen Blogs wäre ich auch nicht weiter gekommen! Falls du Fragen hast, kannst du dich gerne melden.
      Hast du auch eine Stückliste mit den Bauteilen?

    • powtac

      Cool! Hast Du mal bei Thomas http://www.datensucht.de/tag/galileo/ vorbei geschaut? Er hat auch mit verschiedenen Führungen experimentiert und uns sehr geholfen.

      Wieso benötigst Du einen Pi für das rechnerlose drucken? Bei uns geht das mit dem Arduino Mega/Ramps Shield und Gadgets 3D Shield (mit SD Karten Slot) sehr gut.

      • Chris

        Danke für den Link. Den kannte ich noch nicht. Beim Überfliegen sind da ja einige klasse Ideen dabei.

        Den Pi hatte ich hier noch ohne konkrete Aufgaben rumliegen. Im Netz schwirren noch paar coole Featureideen wie Webcam Unterstützung und Teiledatenbanken herum, die ich gerne ausprobieren möchte.

        Als größte Spinnerei würde ich mich gerne an der 3D Druckerschnitte von SolidWorks probieren. Export direkt zum Rostock wäre spitzenklasse.

        Stücklisten, Baugruppen und 3D Modell habe ich noch keine, die ich veröffentlichen möchte. Bei der Montage sind mir noch so einige Dinge aufgefallen, die ich verbessere, bevor ich was online stelle. Falls Interesse besteht, kann ich mich ja melden

      • powtac

        Das mit der Druckerschnittstelle ist echt witzig. Das verwirrt unkundige um so mehr. 😉

  2. Chris

    Von euch hat nicht noch jemand schnell einen Thermistor übrig? Hab meinem im HotEnd gerade geschrottet und über die Feiertage wollte ich das Ding nun endlich in Betrieb nehmen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge mir auf Twitter