X400 Protos 3D-Drucker

Bei Grrf gibt es einen neuen Drucker mit einem 4-fach größerem Druckvolumen, den PRotos X400.

Druckvolumen 40cm x 40cm x 35 cm!

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:, , , , ,

Permalink Ein Kommentar

Auswahl eines Netzteils für den Drucker

Überlegungen zur Auswahl eines Netzteil:

Warum ein neues Netzteil?

Das ATX ist zwar leistungsfähig und billig ist aber auch etwas klobig und vom Gefühl her (ohne die Nutzung des heizbetts am netzteil) etwas überdimensioniert.

Hintergrund ist, dass wir den Drucker auch gerne transportieren wollen.

Welche Spannung braucht der Drucker?

12V (Motoren und Extruder) (Heizbett ist extra am Stromnetz)

Welchen Strom zieht der Drucker?

Strom ist variabel, je nach dem, ob der Extruder  geheizt wird oder nicht, ob gefahren wird oder nicht. Laut RepRap-HP sind es rund 5 A.
Erscheint mir ein bisschen wenig…..muss ich noch Infos suchen. wieviel Strom die Komponenten jeweils ziehen.

Erfahrungen anderer Drucker-User:

http://forums.reprap.org/read.php?13,121279
Mein Vorschlag für ein Netzteil:

http://www.pollin.de/shop/dt/Njc4ODQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Hutschienen_Schaltnetzteil_MEANWELL_MDR_60_12_12.html

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:,

Permalink 7 Kommentare

Thingiverse jetzt mit Social Community Features

Ähnlich wie bei Twitter/Facebook kann man jetzt anderen Thingiverse Benutzern folgen und bekommt dann im sog. Dashboard alle Änderungen dieser Benutzer an einer zentralen Stelle mit. Ich persönlich finde das ganz praktisch, das erleichtert es mir zu sehen was andere machen. Außerdem gibt es jetzt übersichtliche Statistiken was mit meinen eigenen Modellen gemacht wurde/wird, Downloads, Derivate und Likes werden auch im Dashboard übersichtlich gezeigt.

Jetzt 6brueder auf Thingiverse folgen.

Neue kartesische Bewegung


Über die Featureliste der Marlin Firmware bin ich auf das CoreXY Projekt gestoßen. Es beschreibt eine X-, Y-Bewegung mit zwei Motoren.

Neue kartesische BewegungGrafik und Dokumentation von Ilan E. Moyer.

Mit Sketchup STL Dateien verändern

Mit dem kostenlosen 3D Editor Sketchup (vormals von Google) ist es möglich bestehende STL Dateien z.B. von Thingiverse zu importieren und zu bearbeiten.


Installation des STL Importers

oder

  • Importer herunterladen
  • Die heruntergeladene Datei mit einem ZIP Program zippen und mit der Dateiendung „.rbz“ statt „.zip“ speichern.
  • In Sketchup (Version 8) unter Fenster >Voreinstellungen >Erweiterungen > Erweiterungen installieren, die *.rbz Datei auswählen und installieren.

Im Menü unter Datei > Importieren… erscheint ein neuer Eintrag „STL Importer…“ 🙂

Export nach STL

Unter Werkzeuge erscheint nach der Installation des Importeres ein neuer Punkt „Export to STL“ oder man installiert ein weiteres Plugin.

Endlich! Der Drucker funktioniert!

Nach fast 8 Monaten 10 Monaten können nun endlich Modelle mit unser 3D Drucker (fast) problemlos gedruckt werden.

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:

Permalink Hinterlasse einen Kommentar

Schritt Motor reparieren

Seit dem Einbau einer neuen Gewindestange auf der Z-Achse läuft die Z-Achse nicht mehr zuverlässig. WD40 hat keine Lösung erbracht. Schon einmal habe ich den Schrittmotor aufgeschraubt, bin aber am Gehäuse nicht weiter gekommen.Schrittmotor auseinandergebaut
Erst mit Hilfe des Videos habe ich herausgefunden dass man mit etwas klopfen und sanfter Gewalt die Gehäuseteile auseinander bekommt.

Als alles offen war, habe ich das Problem auch schon gesehen: die Magnetscheiben auf der Achse waren zu stark nach unten gerutscht und streiften am Gehäuse.
Vermutlich ist dies damals passiert als ich die Kupplung für die Gewindestange mit roher Gewalt auf den Stepper geklopft hatte. Nachdem ich die Metallscheiben (im Foto türkis) wieder zurück geklopft hatte, funktioniert der Motor (bis jetzt) wieder Einwand frei.

Aceton

Aceton ist ein im Baumarkt erhältliches Lösungsmittel es eignet sich hervorragend um Kunststoffe und insbesondere ABS zu kleben. Mit Aceton und einem Wattestäbchen oder kleinem Pinsel kann man gebrochene oder mehrteilige Modelle sehr gut kleben! Einfach auftragen und die Klebeflächen aneinander pressen. Aceton löst den Kunststoff an und ermöglicht so das perfekte verschmelzen von zwei Teilen. Natürlich entsprechende Schutzmaßnahmen wie gute Lüftung, und die Verwendung von Handschuh und Brille beachten.

Auf Thomas’s Flickr Fotos sieht man sehr gut wie man Aceton noch verwenden kann, nämlich als Veredelung für die doch unregelmäßige Oberflächen der 3D Drucker Modelle.

Original aus dem Drucker:
_DSC8597

Veredelt mit Aceton:
_DSC8602
Beide Fotos von Thomas Kramm.

Anleitung um Modelle gleichmäßig zu veredeln

Benötigt wird:

  1. großes Gurkenglas o.ä. mit Blechdeckel
  2. 15 cm Draht oder Lötzinn
  3. 1 Nagel und Hammer
  4. Aceton
  5. Heizbett des Druckers

20121101-161516.jpg

Anleitung:

  1. Mit Hammer und Nagel ein Loch in den Blechdeckel des Glases schlagen. Lötzinn/Draht durchführen und oben auf dem Glas mit Tesa/Kaptonband o.ä. befestigen.
  2. Etwas Aceton in das Glas füllen, den Boden des Glases ca. 2-3 mm bedecken
  3. Das zu veredelnde Modell an den Drahtdeckel hängen und verschrauben
  4. Glas mit Modell auf die Heizplatte stellen und Platte auf ca. 80 Grad erhitzen.
  5. Sobald das Aceton sich an den Wänden niederschlägt von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Ggf. wiederholen.

Weitere Infos dazu wie Plastik geklebt werden kann finden sich hier.

Laut diesem Artikel auf Thingiverse kann auch eine selbstgemachte Mixtur aus 1/3 Filament und 2/3 Aceton als vorgefertigter Kleber verwendet werden.

Folge den sechs Brüdern

Wir sind an mehreren Stellen im Internet präsent:

In der Regel sind wir mit dem Benutzernamen 6brueder im Internet unterwegs.

F: Warum ausgerechnet sechs Brüder? A: Wir sind insgesamt sechs Brüder, haben also jeder fünf Brüder und drei Schwestern.

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:,

Permalink Ein Kommentar

Folge mir auf Twitter