Kunststofflager statt Kugellager

Eine für mich neuartige Art von Linearlagern sind Kunstofflager. Statt Kugel oder Rollen bestehen diese einfach aus einem Stück speziellem Kunstoff, ohne bewegliche Teile und sind wesentlich leiser. Weitere Vorteile: schmier- und wartungsarm. Der Preis ist eher teuer: 3 Euro pro Kunstofflager. igus, eine Firma für Kunststoffprodukte vertreibt diese Gleitlager.

Advertisements

Über powtac

https://6brueder.wordpress.com 3D Printer http://bruechner.de Business

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:

Permalink 3 Kommentare

3 Antworten zu “Kunststofflager statt Kugellager

  1. Nathan

    Mein Kollege hat den reprap und ist von den Kunststoffgleitlagern(ich glaube gedruckt) auf Metall umgestiegen und findet die besser.
    Kunststoffgleitlager würde ich bei im Geschäft nur verwenden, wenn ich beide(Achse und Lager) von Igus hätte. sonst wäre mir das zu riskant. Habe aber erst heute bei einem Kunden Igus-Kugelkopfe im Einsatz gesehen-das geht gut.
    Prinzipiell gilt: Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl. (-:

  2. Pingback: Linearführung der X-Achse hat Riefen und quietscht :-( « 3D Drucker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folge mir auf Twitter