Kunststofflager statt Kugellager

Eine für mich neuartige Art von Linearlagern sind Kunstofflager. Statt Kugel oder Rollen bestehen diese einfach aus einem Stück speziellem Kunstoff, ohne bewegliche Teile und sind wesentlich leiser. Weitere Vorteile: schmier- und wartungsarm. Der Preis ist eher teuer: 3 Euro pro Kunstofflager. igus, eine Firma für Kunststoffprodukte vertreibt diese Gleitlager.

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:

Permalink 3 Kommentare

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:, ,

Permalink Ein Kommentar

J-Head Hotend

Bei Thomas konnte ich mich selbst davon überzeugen, dass das J-Head Hotend (60 Euro) mit Heizpatrone mit normalem Netzteil innerhalb von 60 Sekunden auf 260° C kommt. Eine Besonderheit die mir aufgefallen ist, ist dass die Düse und der Heizblock/Klemmblock aus einem Stück geschnitten ist. Es kommt also zu keinen Wärmeübertragungsverlusten zwischen Heizpatrone und Düse. J-Head

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:,

Permalink 4 Kommentare

3D Software für Programmierer

OpenSCAD ist eine Software für 3D Modellierung in welcher aber die Modellierung via „Programmierung“ bzw. mathematischer Formeln geschieht.

Z.B. erstellt folgender Code eine Quader mit der Länge 2, Tiefe 3 und Höhe 4.

cube([2,3,4]);

OpenSCAD ist komplett Thingiverse.com kompatibel! Alle Thingiverse Modelle (*.stl) können heruntergeladen, importiert und direkt eingebunden werden! Manche Thingiverse Modelle können direkt im OpenSCAD Format (*.scad) heruntergeladen und editiert werden. Natürlich kann STL exportiert werden.

Auch der Import von 2D Ansichten (Bilder u.ä.) ist via Inkscape möglich!

Danke für den Tipp, Thomas!

Update: Mein erstes Model: http://www.thingiverse.com/thing:29402
Update 2: Alle unsere Thingiverse OpenSCAD Modelle
Update 3:
Variablen können direkt in Thingiverse editiert werden mit Live-Vorschau.

Veröffentlicht von in 3D Drucker, Nerd

Schlagwörter:, ,

Permalink 8 Kommentare

Was sind Schrittverluste?

Schrittverluste sind Aussetzer der Schrittmotoren. Sie wirken sich wie folgt aus: wenn z.B. der Druckkopf im Modell herum streift obwohl die Schichthöhe korrekt eingestellt ist oder wenn Modelle plötzlich doppelt so hoch werden, da das herunterfahren nachdem der äußere Rand gedruckt wurde nicht mehr funktioniert. Schrittverluste auf der X- und Y-Achse können eine „Verschiebung“ auf einer Schicht des Modells zur Folge haben.

Gründe für Schrittverluste auf Z-Achse

Schrittverluste können viele Ursachen haben:

  • Schwergänige Muttern auf der Gewindestange bzw. Zahnriemen zu locker gespannt
  • Schrittmotor defekt
  • Stepper Treiber überhitzt (insbesondere beim drucken von kleinen Flächen)
  • Stepper Treiber ist defekt

Update:
Noch mehr Tipps und Meinungen im RepRap Forum.

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:, , ,

Permalink 3 Kommentare

Netzteil für Drucker

Thomas hat mir ein LED Netzteil empfohlen um Problemen wie Spannungsabfall bzw. Spannungsschwankungen mit den billigen ATX Netzteilen aus dem Weg zu gehen. LED Netzteile haben mehr Leistung. Dieses bei Ebay kommt auf 30 A bei 12 V es kostet allerdings auch 50 Euro. Während dieses für 20 Euro 5 A bietet.

Veröffentlicht von in 3D Drucker

Schlagwörter:, , , ,

Permalink 3 Kommentare

Thomas hilft!

Bei ThomasHeute war ich bei Thomas in Darmstadt, welcher mir freundlicherweise angeboten hatte, nach unserem Drucker zu schauen. Er hat auch einen PRotos und nachdem er seine Parameter in der Firmware sowie Slic3r eingestellt hatte,  läuft jetzt unser Drucker endlich mit akzeptablen Ergebnissen. 🙂 Wir bzw. Thomas hat ein Problem mit der Z-Achse entdeckt. Mehr dazu in diesem Artikel.

Weiter hat er mir seine weiteren Projekte gezeigt und wir haben locker vier Stunden mit Nerd-Talk zu Arduino, Quadrocopter und Programmierung zugebracht. Es war sehr nett.

 

Folge mir auf Twitter